Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine Schallplatte der legendären schwedischen Popgruppe ABBA aus dem Jahr 1981 ist bei einer Auktion für 42'000 Kronen (knapp 6000 Franken) versteigert worden. Das Mindestgebot für die Platte, die dem damaligen Manager Stikkan Anderson zu seinem 50. Geburtstag gewidmet worden war, lag bei 25'000 Kronen.

"Das ist phantastisch", sagte der 48-jährige Sammler Thomas Nordin, der sich bei der Versteigerung in Stockholm am Sonntag von rund 25'000 ABBA-Sammlerstücken trennen wollte.

Nordin veräusserte bei der Auktion nahezu alle seine ABBA-Sammlerstücke, die er seit 1974 zusammengetragen hatte. Behalten will er jedoch eine Postkarte, die von den vier Band-Mitgliedern Agnetha Fältskog, Anni-Frid (Frida) Lyngstad, Benny Andersson und Björn Ulvaeus gezeichnet ist.

Nur ein Teil der ABBA-Souvenirs wurde mit Euphorie aufgenommen. Presse-Ausschnitte aus der Erfolgszeit der Band fanden kaum Interesse. Dagegen wurde für eine violette Jacke mit ABBA-Insignien ein Preis von 31'500 Kronen erzielt, für ein Seifenstück gab es immerhin 4000 Kronen.

ABBA war vor allem in den 1970er Jahren in der Disko-Szene erfolgreich. Hits wie "The Winner takes it all", "Money, Money, Money" und "Take a Chance on Me" blieben seither im Musik-Repertoire. Die Band löste sich 1983 auf.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS