Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - 7:2 deklassierte Ambri den nur im Startdrittel ebenbürtigen Kontrahenten Biel. In der einseitigen Schlussphase zelebrierte Maxim Noreau mit drei Skorerpunkten in Folge einen veritablen Kürlauf.
Auf den Fehlstart - 0:1 nach 91 Sekunden - reagierte Ambri im Mitteldrittel eindrucksvoll. Im Stil des Spitzenklubs, das Prädikat haben sich die nach 36 Runden zweitplatzierten Tessiner endgültig erarbeitet, überrollten die Einheimischen den EHC Biel. Innerhalb von 13 Minuten erzwangen die "Biancoblu" den Umschwung zum 4:1-Zwischenstand. Das kursweisende zweite Tor von Topskorer Alexandre Giroux leitete Inti Pestoni ein - der Leader der Südschweizer ist inzwischen bei 22 Assists angelangt.
Derweil Ambri mit dem zwölften Erfolg im 17. Auftritt in der erneut ausverkauften Valascia das monatelange Hoch verlängerte, sind die Playoff-Chancen der Bieler nach zwei Top-8-Klassierungen in den letzten beiden Saisons nur noch theoretischer Natur. Im Team von Kevin Schläpfer steckt zu wenig Substanz - Lukas Meili, der bei zwei von vier Gegentoren ins Leere griff, erreicht das Niveau des mittlerweile in der NHL engagierten Keepers Reto Berra nicht einmal annähernd.
Ambri-Piotta - Biel 7:2 (0:1, 4:0, 3:1)
Valascia. - 6500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Kämpfer/Prugger, Espinoza/Kohler. - Tore: 2. Tschantré (Beaudoin, Kamber) 0:1. 23. Schlagenhauf (Ausschluss Miéville!) 1:1. 26. Giroux (Pestoni, Park) 2:1. 31. Grassi (Grieder, Lhotak) 3:1. 36. Steiner (Williams, Giroux/Ausschluss Fey) 4:1. 41. Noreau (Giroux/Ausschlüsse Kellenberger, Bell) 5:1. 45. Park (Noreau, Giroux) 6:1. 47. Noreau (Williams) 7:1. 52. Burkhalter (Fey/Ausschluss Sidler) 7:2. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Ambri, 7mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Giroux; Beaudoin.
Ambri-Piotta: Schaefer; Gautschi, Kobach; Noreau, Chavaillaz; Trunz, Sidler; El Assaoui, Grieder; Pestoni, Park. Giroux; Steiner, Williams, Bianchi; Duca, Miéville, Reichert; Grassi, Schlagenhauf, Lhotak.
Biel: Meili (47. Rytz); Untersander, Bell; Trutman, Joggi; Fey, Gossweiler; Cadonau, Moser; Wieser, Kellenberger, Ulmer; Bourque, Kamber, Beaudoin; Wetzel, Peter, Tschantré; MacMurchy, Burkhalter, Haas.
Bemerkungen: Ambri ohne Lüthi, Pedretti (beide verletzt), Zurkirchen (krank), Nordlund (überzählig), Biel ohne Spylo, Gloor, Hänni, Ehrensperger (alle verletzt), Jecker, Rouiller (beide U20-WM). 28. Pfostenschuss von Miéville. 47. Timeout von Biel.

SDA-ATS