Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Amerikanische KFC plant Expansion in die Schweiz

Die US-Schnellimbisskette Kentucky Fried Chicken (KFC) plant in den nächsten zwei Jahren einen Markteintritt in die Schweiz. Derzeit sucht die auf Pouletgerichte spezialisierte KFC in der Schweiz nach Standorten und Franchisepartnern.

Eine Unternehmenssprecherin bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda einen entsprechenden Bericht der Tageszeitung "Blick" vom Montag. Mögliche Standorte würden in Zürich, Basel, Genf, Lausanne, Bern, Luzern und Winterthur eruiert. Zum jetzigen Zeitpunkt will KFC keine weiteren Auskünfte zu den Expansionsplänen in der Schweiz geben.

Keine Angaben wollte das Unternehmen auch dazu machen, dass KFC 2004 im ersten Anlauf in der Schweiz gescheitert ist. Zwei Filialen in der Westschweiz mussten damals geschlossen werden, wie der "Blick" schreibt.

KFC mit Sitz in Louisville im US-Bundesstaat Kentucky ist nach eigenen Angaben mit weltweit mehr als 19'400 Restaurants in 120 Ländern die weltweit beliebteste Restaurantkette mit Spezialisierung auf Pouletgerichte. In Deutschland ist KFC seit 1968 vertreten. Rund 70 Prozent der deutschen Restaurants werden von Franchisepartner geführt.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.