Alle News in Kürze

Simon Ammann verpasst auch beim dritten Springen im Rahmen der Vierschanzentournee die Weltcup-Punkte. Den nach einem Durchgang gewerteten Wettkampf in Innsbruck gewinnt Daniel-André Tande.

Ammann landete bei sehr schwierigen Bedingungen am Bergisel bereits bei 106 m und musste sich im K.o.-Duell dem Tschechen Roman Koudelka deutlich geschlagen geben. Stark unterschiedlicher Wind hatte einen fairen Wettbewerb verhindert und für grosse Verzögerungen gesorgt.

Ammann gehörte als 46. auch nicht zu den sechs Lucky Losern, die im Finaldurchgang hätten antreten können. In der Qualifikation am Dienstag hatte sich der Schweizer mit Rang 22 leicht verbessert gezeigt.

Bereits in Oberstdorf und am Neujahrstag in Garmisch-Partenkirchen hatte der viermalige Olympiasieger keine Weltcup-Punkte gewinnen können. Er verpasste in diesem Winter nun bereits fünfmal die Top 30.

Tande erneut siegreich - und nun Leader

Das nach nur einem Durchgang gewertete Springen in Innsbruck entschied Daniel-André Tande für sich. Der Norweger landete bei 128,5 m und setzte sich mit 2,6 Punkten Vorsprung vor seinem Landsmann Robert Johansson (133 m) durch. Dritter wurde der Russe Sergej Klimow.

Der Tournee-Leader Kamil Stoch wurde mit 8,3 Punkten Rückstand auf Tande Vierter und musste die Führung in der Tournee-Wertung vor dem Finale in Bischofshofen an den Norweger abgeben. Im Probedurchgang war der Pole, der nun mit 1,7 Zählern Rückstand Zweiter ist, gestürzt.

Der Österreicher Stefan Kraft, in der Gesamtwertung nach zwei Springen nur 0,8 Zähler hinter Stoch, kam nicht über Rang 18 hinaus. Der 23-Jährige hatte am Dienstagabend erbrechen müssen und ging geschwächt in den Wettkampf.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze