Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Die Anaheim Ducks gewinnen das dritte Spiel der Playoff-Achtelfinal-Serie in Detroit gleich mit 4:0. Jonas Hiller zeigt bei seinem Shutout 23 Paraden.
Nach dem ersten Drittel hatte wenig auf eine Zu-Null-Niederlage der Red Wings hingedeutet. Detroit erspielte sich viele Chancen, scheiterte aber entweder an Jonas Hiller oder am Pfosten. Die Wende in der Partie läutete ein rüder Check von Detroits Justin Abdelkader gegen den Kopf von Toni Lydman ein. Von der Fünfminutenstrafe profitierten die Ducks schon nach wenigen Sekunden, als Nick Bonino zum 1:0 traf. Im Schlussdrittel war es Damien Brunner, der den Gästen den Weg zum 2:0 in Unterzahl ebnete. Brunner verlor in der 47. Minute in der eigenen Zone die Scheibe an Ryan Getzlaf, der die Chance kaltblütig nutzte. Emerson Etem (49.) und Matt Beleskey (54.) sorgten für die weiteren Treffer der Ducks, die den Red Wings erstmals seit 2007 eine Zu-Null-Niederlage in einem Playoff-Spiel zufügten. Für Jonas Hiller, der 23 Paraden zeigte, war es der dritte Playoff-Shutout seiner Karriere – der 19. in der NHL insgesamt.
Islanders wieder in Rücklage
Die New York Islanders liessen zwar übers Wochenende aufhorchen, liegen in der Serie gegen die Pittsburgh Penguins aber dennoch mit 1:2 in Rückstand. Das Team von Mark Streit glich zuerst die Achtelfinal-Serie gegen die hoch favorisierten Pittsburgh Penguins dank eines 4:3-Auswärtssieges zum 1:1 aus. Mark Streit bereitete die beiden wichtigsten Tore der Islanders vor (zum 1:2 und 4:3). Im Heimspiel vom Sonntag verspielten die Islanders den Heimvorteil aber bereits wieder, obwohl die New Yorker nach 341 Sekunden schon mit 2:0 führten. Danach ergriff Pittsburgh die Initiative, ging 4:2 in Führung, verspielte diesen Vorsprung im Schlussabschnitt wieder, setzte sich aber in der neunten Minute der Verlängerung doch noch mit 5:4 durch. Kunitz erzielte das Siegtor.
NHL. Playoff-Achtelfinals (best of 7). Samstag. Western Conference: Detroit Red Wings (mit Brunner) - Anaheim Ducks (mit Hiller/23 Paraden und Sbisa) 0:4; Stand 1:2. Los Angeles Kings - St. Louis Blues 1:0; Stand 1:2. - Eastern Conference: Washington Capitals - New York Rangers 1:0 n.V.; Stand 2:0. Boston Bruins - Toronto Maple Leafs 2:4; Stand 1:1. - Sonntag: Sonntag: New York Islanders (8./mit Streit) - Pittsburgh (1.) 4:5 n.V.; Stand 1:2.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS