Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nächsten Freitag startet in Locarno das Festival Moon&Stars, eines der malerischsten Musikfestivals der Schweiz. Sonderzüge bringen Fans auch mitten in der Nacht noch zurück in die Deutschschweiz, so dass der schmale Geldbeutel nicht durch Hotelkosten überstrapaziert wird. (Archivbild)

Keystone/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY

(sda-ats)

Anastacia ist offenbar nicht abergläubisch: Sie eröffnet am Freitag, dem 13. Juli das Festival Moon&Stars auf der Piazza Grande in Locarno. Bis 21. Juli gastieren 19 Formationen. Dank Extrazügen der SBB in die Deutschschweiz kann man sich das Hotel sparen.

Headliner in Locarno sind unter anderen James Blunt am 15. Juli, Rita Ora am 17. und Gianna Nannini am Abschlussabend. Aus Deutschland reisen Die Fantastischen Vier (14. Juli), Sarah Connor (18.), Milky Chance (19.), Adel Tawil (20.) und die Scorpions (21.) an. Rein schweizerisch ist der 16. Juli mit Baschi, Hecht und Pegasus. Bligg ist am 14. "Aufwärmer" für die Fanta 4.

Das Moon&Stars, das sich selber "das schönste Festival der Schweiz" nennt, verzeichnet pro Abend jeweils etwa 7000 Eintritte. Seit letztem Jahr gibt es als Zusatzangebot die Food&Music Street mit 25 Food Trucks, 12 Bars und der Nebenbühne Piazza Piccola mit 45 Live Acts und - dieses Jahr unverzichtbar - Public Viewing. Sowohl das Kleine Finale am 14. Juli als auch das Grosse Finale am 15. liegen zeitlich so, dass man die Hauptacts auf der Piazza Grande nicht verpasst.

https://moonandstars.ch

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS