Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die New Jersey Devils mit Nico Hischier bezwingen die Anaheim Ducks im Heimspiel 5:3. Der Schweizer bleibt ohne Skorerpunkt. Sven Andrighetto gelingen zwei Assists, Timo Meier hingegen geht leer aus.

New Jersey wendete die Partie erst im Schlussdrittel. Jesper Bratt glich in der 46. Minute zum 3:3 aus und Stefan Noesen drehte die Partie zehn Minuten später und traf auch noch ins leere Tor. Zuvor hatten die Ducks stets in Führung gelegen, nach 11 Minuten sogar 2:0.

Hischier stand 17 Minuten auf dem Eis. In dieser Zeit fielen zwei Gegentreffer. Bei seinen zwei Schüssen aufs Tor blieb der Nummer-1-Draft ohne Erfolg. Sein Teamkollege Mirco Müller ist seit seinem Schlüsselbeinbruch Mitte November weiterhin nicht einsatzfähig.

Wie Hischier ging auch Sven Andrighetto als Sieger vom Eis. Seine Colorado Avalanche setzten sich im Heimspiel gegen die Pittsburgh Penguins 4:2 durch. Andrighetto liess sich zwei Assists gutschreiben. In der 39. Minute kam Colorado zu einem Konter durch Andrighetto der alleine vor Goalie Matt Murray auftauchte, er brachte den Puck aber nicht ins Tor. J.T. Compher war gut gefolgt und verwertete den Rebound zum 3:1. Auch beim 2:1 im Powerplay war der Schweizer der Passgeber.

Timo Meier, der mit den San Jose Sharks auswärts bei den Edmonton Oilers 3:5 unterlag, stand rund eine Viertelstunde auf dem Eis.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS