Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ihre Ärzte sprechen von einer "Blitzheilung": Die von einem Attentäter angeschossene US-Abgeordnete Gabrielle Giffords befindet sich erstmals seit dem Attentat vor drei Wochen in einem "guten" Gesundheitszustand.

Wie US-Medien am Donnerstag berichteten, habe die demokratische Abgeordnete bereits mit der Physio- und Sprachtherapie begonnen. Die 40-Jährige wurde am Mittwoch von ihrem Spital im texanischen Houston in die angeschlossene Reha-Klinik gebracht.

Die zunächst lebensgefährlich verletzte Giffords war vergangene Woche nach dem Anschlag in Arizona, wo ihr ein 22-Jähriger aus kurzer Distanz in den Kopf geschossen hatte, nach Houston verlegt worden.

"Seitdem hat sich ihr Zustand täglich verbessert", sagte ihr Arzt Dong Kim. Für die Heilung von Hirnverletzungen sei das eine "Blitzgeschwindigkeit".

Der Attentäter hatte in Tucson ein Blutbad angerichtet und dabei sechs Menschen getötet und 13 verletzt, einige davon schwer.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS