Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Zeitungsfeuerchen bei einem Maiensäss in Zernez hat diesen Flurbrand ausgelöst.

Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Weil ein Rentner beim Ort Laschadura in Zernez GR im Freien Zeitungspapier in Brand gesteckt hat, hat dürres Gras zu brennen angefangen. Um das Feuer zu löschen, musste Wasser per Helikopter in das Gebiet gebracht werden.

Der 91-jährige Besitzer eines Maiensäss verbrannte am Freitagmittag einen Zeitungsknäuel neben seiner Hütte, wie die Bündner Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Als dürres Gras zu brennen begann, schlug der Mann Alarm.

Wegen der winterlichen Strassenverhältnisse konnten die rund 20 ausgerückten Feuerwehrleute aber nicht zum Brandort fahren. Auch die Wasserleitung zum Maiensäss war noch nicht in Betrieb. Das Löschwasser musste per Helikopter transportiert werden.

Das Feuer war daraufhin rasch unter Kontrolle, eine Fläche von 10 mal 30 Metern brannte ab.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS