Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Kampf gegen die zunehmende Spaltung seiner Konservativen Partei in der Frage um einen möglichen Austritt Grossbritanniens aus der EU hat sich der britische Premierminister David Cameron mit einer E-Mail an die Basis gewandt. Er sei stolz, diese Partei zu führen, schrieb der Regierungschef.

Er werde es nicht zulassen, dass in seinem Führungszirkel Leute arbeiten, die andere Parteimitglieder verhöhnten. Cameron reagierte damit auf die jüngsten Turbulenzen bei den Tories. Rebellen vom rechten Parteiflügel hatten dem Premier bei einer Abstimmung zur Europapolitik eine Ohrfeige verpasst.

Am Montag gab es erneut eine grössere Zahl von Abweichlern bei einer Abstimmung zur Schwulen-Ehe. Cameron war gezwungen, den Fraktionszwang aufzuheben, um eine offene Revolte zu verhindern und konnte das Gesetz nur mit Hilfe der oppositionellen Labour-Partei auf den Weg bringen.

Am Wochenende hatten Zeitungen berichtet, ein Parteifunktionär aus Camerons engerem Zirkel habe die Abweichler als "verrückte, schielende Lümmel" bezeichnet. Cameron distanzierte sich von dieser Art von Rhetorik.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS