Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Moschee in Indonesien sind am Freitag mindestens 25 Menschen getötet worden. Wie ein lokaler Radiosender unter Berufung auf die Behörden berichtete, explodierte der Sprengsatz während des Freitagsgebets vor einer Moschee auf einem Polizeigelände in der Stadt Cirebon.

Unter den Verletzten seien viele Polizisten, sagte die Sprecherin eines Spitals in der Stadt. Auf dem Gelände selbst wurde nach Angaben der Polizei die Leiche des mutmasslichen Attentäters gefunden. Über mögliche Motive für die Tat wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS