Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rudolf Stämpfli tritt als Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbands am 1. Juli zurück. Der Verbandsvorstand wählte am Mittwoch Valentin Vogt zu seinem Nachfolger. Vogt sitzt bereits für Swissmem, den Maschinen-, Elektro- und Metallverband, im Vorstand.

Bis zum Arbeitgebertag am 1. Juli nehme Stämpfli seine präsidialen Aufgaben vollumfänglich weiter wahr, teilte der Arbeitgeberverband mit. Sein Nachfolger Vogt ist 51-jährig und arbeitet als Konzernchef und Verwaltungsratsdelegierter beim Kolbenkompressoren-Hersteller Burckhardt Compression.

Das börsenkotierte Unternehmen gehörte einst zu Sulzer, beschäftigt weltweit rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und macht rund 350 Millionen Franken Umsatz. Zudem ist Vogt Verwaltungsratsvizepräsident beim Fräsmaschinen-Hersteller StarragHeckert.

Stämpfli präsidierte den Verband acht Jahre lang. Der 55-Jährige ist Verwaltungsratspräsident der Berner Stämpfli Holding AG sowie beim Bahnunternehmen BLS.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS