Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lionel Messi gibt bei der diesjährigen Copa America einen grandiosen Einstand. Der 29-Jährige schiesst Argentinien in Chicago fast im Alleingang in die Viertelfinals.

Beim 5:0-Sieg gegen Panama kam Messi erst in der 61. Minute beim Stand von 1:0 aufs Feld. Innert 19 Minuten erzielte der Superstar des FC Barcelona einen Hattrick und bereitete zudem den letzten Treffer vor. In die Karten spielte den Argentiniern die Gelb-Rote Karte gegen Panama (31.). Der nach einer Rückenverletzung noch nicht ganz genesene Messi hatte beim 2:1-Sieg im ersten Spiel gegen Chile auf der Bank gesessen.

Chile und Panama ermitteln im direkten Duell das zweite Team, das in der Gruppe D die Runde der besten acht erreicht. Die Chilenen hatte vor Argentiniens souveränem Auftritt Bolivien mit einem 2:1-Zittersieg bezwungen. Arturo Vidal, der in Diensten von Bayern München steht, schoss beide Treffer für den Titelverteidiger - das 2:1 in der 10. (!) Minute der Nachspielzeit mittels höchst umstrittenem Handspenalty.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS