Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die bekannteste argentinische Drehbuchautorin, Aída Bortnik, ist in Buenos Aires am Samstag 75-jährig gestorben. Sie wurde 1986 für den Film "La historia oficial" ("Die offizielle Geschichte") zum Oscar für das beste Drehbuch nominiert.

Die filmische Aufarbeitung der argentinischen Diktatur 1976-1983 unter der Regie von Luis Puenzo gewann ausserdem den Oscar als bester fremdsprachiger Film. Ein weiterer Film mit einem Drehbuch von Bortnik, "La Tregua" ("Der Waffenstillstand") von Sergio Renán, war bereits 1974 als bester fremdsprachiger Film nominiert worden.

Bortnik war auch Journalistin und Theaterautorin. Sie lebte von 1975 bis 1981 im Exil in Spanien.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS