Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der argentinische Musiker und Tango-Komponist Leopoldo Federico ist tot. Er sei am Sonntag im Alter von 87 Jahren in einem Spital in Buenos Aires gestorben, teilte der argentinische Musikerverband AADI mit. Federico war einer der berühmtesten Bandoneon-Spieler.

Ausserdem schrieb er im Verlauf seiner Karriere mehr als 50 Musikstücke. "Der Tango ist mein Leben", sagte er einmal. Er arbeitete mit den Tango-Musikern Julio Sosa, Mariano Mores und Astor Piazzolla, dem Begründer des "Tango Nuevo", zusammen.

"Er war aussergewöhnlich. Einer der besten Bandoneon-Spieler der Geschichte, wenn nicht der Beste", sagte der Gitarrist und AADI-Vizepräsident Horacio Malvicino im Fernsehen. "Er wurde für das Bandoneon geboren."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS