Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Arsenal verliert auch das zweite Saisonspiel in der Premier League. Die Gunners unterliegen im Derby bei Chelsea mit 2:3, nachdem sie einen 0:2-Rückstand wettgemacht haben.

Für Unai Emery, den neuen Trainer von Arsenal, war es ein brutaler Start in die Premier League mit Duellen gegen die zwei letzten englischen Meister. Nachdem die Londoner gegen Manchester City chancenlos geblieben waren, machten sie gegen den Stadtrivalen eine gute Figur. Dank Toren von Henrich Mchitarjan und Alex Iwobi holten sie zum Ende der ersten Halbzeit einen früh eingehandelten 0:2-Rückstand auf. Und hätte sich Pierre-Emerick Aubameyang etwas effizienter gezeigt, wäre Arsenal sogar mit einem Vorsprung in die Pause gegangen.

Chelsea war insbesondere in der zweiten Halbzeit aber die reifere Mannschaft und kam durch den Spanier Marcos Alonso neun Minuten vor Schluss zum verdienten Siegtreffer. Auch die ersten beiden Tore im ersten Heimspiel unter Trainer Maurizio Sarri schossen mit Pedro und Alvaro Morata zwei Spanier. Die beiden Schweizer bei Arsenal spielten derweil im spektakulären Match nur Nebenrollen. Stephan Lichtsteiner kam nicht zum Einsatz, und Granit Xhaka blieb wie schon in der Woche zuvor wirkungslos. Er wurde zur Pause ausgewechselt.

Kane trifft, Schär wartet

Im anderen Londoner Derby der Runde setzte sich Tottenham gegen Fulham mit 3:1 durch und steht nach zwei Runden mit zwei Siegen da. Zu den Torschützen der Spurs gehörte auch Harry Kane, der zum Schlussstand traf. Dass der Topskorer trifft, ist an sich nicht ungewöhnlich, doch normalerweise tut er es erst ab dem September. Für den Captain der englischen Nationalmannschaft war es im 15. Premier-League-Match im August das erste Tor.

Fabian Schär bekam noch keine Gelegenheit zum Toreschiessen. Der Schweizer Verteidiger wartet weiterhin auf seinen ersten Match mit seinem neuen Klub Newcastle. Am letzten Wochenende sass er 90 Minuten lang auf der Ersatzbank, am Samstag schaffte er es nicht auf das Matchblatt. Newcastle zeigte beim torlosen Remis beim Aufsteiger Cardiff eine schwache Leistung, kam dem Sieg aber nahe. In der 97. Minute scheiterte der Brasilianer Kenedy vom Penaltypunkt.

Telegramme und Ranglisten

Cardiff City - Newcastle 0:0. - 30'720 Zuschauer. - Bemerkungen: Newcastle ohne Schär (nicht im Aufgebot). 66. Rote Karte gegen Hayden (Newcastle) 97. Kenedy (Newcastle) verschiesst Penalty.

Tottenham - Fulham 3:1 (1:0). - 58'297 Zuschauer. - Tore: 43. Lucas 1:0. 52. Mitrovic 1:1. 74. Trippier 2:1. 77. Kane 3:1.

Chelsea - Arsenal 3:2 (2:2). - 40'491 Zuschauer. - Tore: 9. Pedro 1:0. 20. Morata 2:0. 37. Mchitarjan 2:1. 41. Iwobi 2:2. 81. Marcos Alonso 3:2. - Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka (bis 46.), ohne Lichtsteiner (Ersatz).

Rangliste: 1. Chelsea 2/6 (6:2). 2. Tottenham Hotspur 2/6 (5:2). 3. Bournemouth 2/6 (4:1). 4. Everton 2/4 (4:3). 5. Liverpool 1/3 (4:0). 6. Crystal Palace 1/3 (2:0). 6. Manchester City 1/3 (2:0). 6. Watford 1/3 (2:0). 9. Manchester United 1/3 (2:1). 10. Leicester City 2/3 (3:2). 11. Burnley 1/1 (0:0). 12. Newcastle United 2/1 (1:2). 12. Southampton 2/1 (1:2). 14. Wolverhampton 2/1 (2:4). 15. Cardiff City 2/1 (0:2). 16. Brighton & Hove Albion 1/0 (0:2). 17. Huddersfield Town 1/0 (0:3). 18. Arsenal 2/0 (2:5). 19. Fulham 2/0 (1:5). 20. West Ham United 2/0 (1:6).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS