Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die AS Roma scheidet in den Achtelfinals des italienischen Cups überraschend aus. Die Römer verlieren daheim gegen La Spezia aus der Serie B nach einem 0:0 nach Verlängerung im Penaltyschiessen.

Der Champions-League-Achtelfinalist Rom, Fünfter in der Serie A, nahm den Cupmatch gegen den Unterklassigen aus der Toscana nicht auf die leichte Schulter. Dies ging schon aus der Aufstellung hervor, in der beispielsweise alle starken Offensivkräfte von Anfang an im Einsatz standen. Sie brachten gegen den bescheidenen Widersacher nichts zustande und liessen sich im Penaltyschiessen (2:4) vom Zehnten der Serie B aushebeln.

Auch dem Serie-A-Neuling Carpi glückte eine Überraschung. Die Mannschaft aus dem Vorort von Modena siegte beim Meisterschaftszweiten Fiorentina 1:0.

Meister Juventus Turin setzte sich im Lokalderby gegen Torino 4:0 durch. Stürmer Simone Zaza war zweifacher Torschütze. Drei der vier Treffer fing Torino in der zweiten Halbzeit ein, als es wegen eines Platzverweises nur noch mit zehn Mann spielen konnte. Stephan Lichtsteiner spielte bei Juventus durch.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS