Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Um seine Statuen zu schützen will die Stadt Athen sie durch Kopien ersetzen. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/PETROS GIANNAKOURIS

(sda-ats)

Die Stadt Athen will dutzende Statuen in Sicherheit bringen und sie auf Strassen und Plätzen durch Kopien ersetzen. Zuvor war es zu einer ganzen Reihe von Diebstählen und Beschädigungen gekommen.

Wie die Stadt am Freitag mitteilte, sind von insgesamt 201 Statuen 49 betroffen. Die meisten befinden sich im Zentrum der griechischen Hauptstadt.

Ende Mai waren im Hof des Kulturzentrums von Athen fünf Bronzebüsten griechischer Dichter und Schriftsteller vom Beginn des 20. Jahrhunderts gestohlen worden.

In jüngster Zeit verschwinden vermehrt auch gusseiserne Gullydeckel. Die Behörden vermuten dahinter Banden, die sich auf die Einschmelzung und den Verkauf von Metall spezialisiert haben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS