Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Atlético Madrid positioniert sich als erster Verfolger von Leader FC Barcelona. Das Team von Diego Simeone gewinnt das Verfolgerduell gegen den FC Sevilla mit 2:0. Real Madrid schlägt Alaves 2:1.

Bei Chelsea wird Diego Costa nicht mehr benötigt, für seinen neuen Klub Atlético greift er erst ab dem kommenden Januar wieder ein - am Donnerstag hatten sich die Klubs auf einen Deal geeinigt, der verschiedenen Ressourcen zufolge mit gegen 55 Millionen Euro dotiert ist.

Auf der Tribüne im neuen Madrider Schmuckstück Wanda Metropolitano sah der ehemalige Champions-League-Finalist, wie seine künftigen Teamkollegen in der Top-Affiche der 6. Runde gegen den FC Sevilla zu einem 2:0-Sieg stürmten und auf Kosten der Gäste auf Position 2 hinter Barça vorrückten.

Diego Simeones weiterhin in allen Wettbewerben ungeschlagene Auswahl blickt auf erfolgreiche Wochen zurück. Eine gute Rolle spielte dabei seit verbüsster Rotsperre Antoine Griezmann. Gegen Malaga sorgte er in der vorletzten Partie solo für den Unterschied, nun erhöhte der Franzose im Duell mit Sevilla in der 69. mit einem Abschluss aus spitzem Winkel auf 2:0.

Barça und Real standesgemäss

Im katalanischen Derby löste der FC Barcelona die Aufgabe gegen den im Hintergrund von den prominenten Brüdern Pep und Pere Guardiola gelenkten Aufsteiger Girona standesgemäss: 3:0 besiegte der 24-fache Meister den Mini-Verein. Die Gegenwehr der Namenlosen verlief unvorteilhaft, zwei der drei entscheidenden Angriffsbälle Barças lenkten die Einheimischen ins eigene Tor.

Dem bereits deutlich distanzierten Titelhalter Real Madrid blieb ein nächster Rückschlag erspart. Dani Ceballos, ein vor ein paar Monaten bei Betis Sevilla entdeckter Mittelfeldspieler, bestätigte seine erste Nominierung von Beginn weg mit einer Doublette gegen Alaves. Im Schatten des Newcomers stand der Weltbeste: Cristiano Ronaldo hat seit seinem Comeback nach seiner knapp vierwöchigen Sperre (noch) nicht getroffen.

Telegramme und Rangliste:

Atlético Madrid - FC Sevilla 2:0 (0:0). - 60'823 Zuschauer. - Tore: 46. Carrasco 1:0. 69. Griezmann 2:0.

Alaves - Real Madrid 1:2 (1:2). - 19'559 Zuschauer. - Tore: 10. Dani Ceballos 0:1. 40. Manu Garcia 1:1. 43. Dani Ceballos 1:2.

Girona - FC Barcelona 0:3 (0:1). - 9500 Zuschauer. - Tore: 17. Aday (Eigentor) 0:1. 48. Iraizoz 0:2. 69. Suarez 0:3.

Weiteres Resultat vom Samstag: Malaga - Athletic Bilbao 3:3.

Rangliste: 1. FC Barcelona 6/18 (20:2). 2. Atlético Madrid 6/14 (12:4). 3. FC Sevilla 6/13 (7:3). 4. Real Madrid 6/11 (11:6). 5. Levante 5/9 (8:4). 6. Valencia 5/9 (9:3). 7. Betis Sevilla 5/9 (6:7). 8. San Sebastian 5/9 (11:10). 9. Athletic Bilbao 6/8 (7:6). 10. Villarreal 5/7 (6:5). 11. Leganes 5/7 (3:3). 12. Las Palmas 5/6 (5:8). 13. Eibar 5/6 (3:10). 14. Getafe 5/5 (4:5). 15. Espanyol Barcelona 5/5 (3:8). 16. Girona 6/5 (3:8). 17. Celta Vigo 5/4 (6:8). 18. Deportivo La Coruña 5/4 (6:11). 19. Malaga 6/1 (4:14). 20. Alaves 6/0 (1:10).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS