Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Amerikanische Wissenschaftler haben am Donnerstag die angeblich genaueste Uhr der Welt vorgestellt. Diese arbeite zehn mal präziser als andere Atomuhren, erklärte der Physiker Andrew Ludlow vom National Institute of Standards and Technology in Washington.

Für den Bau der Uhr verwendeten die Forscher 10'000 Atome der seltenen Erde Ytterbium, die auf eine Temperatur von minus 273 Grad heruntergekühlt wurden. Die Atomuhr würde den Angaben zufolge in 13,8 Milliarden Jahren, dem geschätzten Alter des Universums, eine Abweichung von weniger als einer Sekunde aufweisen.

Ludlow sprach von einem "bedeutenden Fortschritt bei der Entwicklung der Atomuhren der nächsten Generation". Die neue Technologie eröffne neue Möglichkeiten in der Zeitmessung, aber auch in anderen Bereichen wie der Navigation. Die Physiker veröffentlichten ihre Arbeit in dem Magazin "Science".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS