Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Auch künftig keine Barrage zwischen Super und Challenge League

Status Quo beim Modus. Die Vertreter der Klubs der Swiss Football League wollen keine Wiedereinführung der Auf-/Abstiegsspiele zwischen dem Super-League-Zweitletzten und dem Challenge-League-Zweiten.

Die Abstimmung endete mit 10:10 Stimmen. Für die Einführung der Barrage wäre eine Zweidrittels-Mehrheit erforderlich gewesen.

Ebenfalls bestätigten die Klubvertreter den bisherigen Präsidenten Heinrich Schifferle einstimmig für ein weiteres Jahr im Amt. Ein Quartett schaffte neu den Sprung ins neunköpfige SFL-Komitee: Bernhard Burgener (FC Basel), Wanja Greuel (BSC Young Boys), Philipp Studhalter (FC Luzern) und Constantin Georges (Servette).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.