Alle News in Kürze

Neben Thun feiert auch Lausanne-Sport einen wichtigen Sieg im Kampf um den Verbleib in der Super League. Die Waadtländer gewinnen das Derby in Sitten 1:0.

Zum sechsten Mal in Folge setzte sich im Duell der Westschweizer Teams die Auswärtsmannschaft durch. Gestohlen war der Erfolg im gut gefüllten Tourbillon nicht. Lausanne-Sport erarbeitete sich über die ganze Spieldauer gesehen mehr Torchancen als Sion.

Sehenswertes Highlight der animierten Partie war Lausannes Treffer durch Gabriel Torres. Der Stürmer aus Panama traf nach einer guten Stunde mit einem Halbvolley. Torres' fünftem Tor, erzielt mit vollem Risiko und aus vollem Lauf, war ein kluger Pass von Benjamin Kololli vorausgegangen.

Sion verspielte durch die dritte Niederlage in den letzten vier Heimspielen eine gute Möglichkeit, den Druck auf das zweitklassierte YB zu erhöhen. Durch die Niederlage der Berner gegen Lugano hätte Sion mit einem Sieg gegen Lausanne den Rückstand zwei Wochen vor dem Direktduell auf fünf Punkte verkürzen können.

Derweil kann Lausanne-Sport nach dem dritten Auswärtssieg in Folge tief durchatmen. Die Reserve auf die Liechtensteiner beträgt vor dem vielleicht entscheidenden Spiel im Abstiegskampf gegen Vaduz nun sieben Punkte. Mit einem Sieg am kommenden Samstag wird Lausanne die Super-League-Saison 2017/18 planen können.

Telegramm:

Sion - Lausanne-Sport 0:1 (0:0)

10'800 Zuschauer. - SR Pache. - Tor: 59. Torres (Kololli) 0:1.

Sion: Mitrjuschkin; Lüchinger, Zverotic (73. Karlen), Ricardo, Pa Modou; Salatic, Adão; Akolo (86. Da Costa), Constant, Carlitos; Konaté (63. Léo).

Lausanne-Sport: Castella; Lotomba, Diniz, Manière, Taiwo; Maccoppi (73. Tejeda); Ben Khalifa, Campo (78. Margairaz), Pasche, Kololli; Torres (66. Pak).

Bemerkungen: Sion ohne Bia, Follonier, Lurati, Mveng und Ziegler, Lausanne-Sport ohne Araz, Custodio, Frascatore, Gétaz, Margiotta (alle verletzt) und Monteiro (gesperrt). 45. Lattenschuss von Kololli. Verwarnungen: 17. Maccoppi (im nächsten Spiel gesperrt). 41. Diniz. 70. Ben Khalifa. 89. Pasche (im nächsten Spiel gesperrt/alle wegen Fouls).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze