Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach Langenthal und La Chaux-de-Fonds qualifizieren sich in der NLB auch Red Ice Martigny und die Rapperswil-Jona Lakers für die Playoffs.

Martigny gewann den Spitzenkampf gegen Leader Langenthal 2:1 nach Penaltyschiessen und beendete die elf Spiele dauernde Siegesserie der Oberaargauer. Während für Martigny im Shootout Jacob Berglund und Patrick Schommer erfolgreich waren, traf für Langenthal einzig Nico Dünner. Es war der neunte Heimsieg in Serie für die Oberwalliser.

Martigny verdrängte Rapperswil-Jona vom 3. Tabellenplatz. Die Lakers erlitten gegen das Schlusslicht Biasca Ticino Rockets eine peinliche 0:4-Heimniederlage. Den St. Gallern gelang zum zweiten Mal in den letzten vier Partien kein Tor. Da jedoch auch Winterthur gegen Ajoie mit 1:9 verlor, schaffte Rapperswil-Jona dennoch den Einzug in die Playoffs.

La Chaux-de-Fonds, das die Rangliste lange Zeit souverän angeführt hatte, erlitt beim 3:4 in Visp die dritte Niederlage hintereinander. Für zwei der vier Tore der Gastgeber zeichnete der erst 18-jährige, vom SCB ausgeliehene André Heim verantwortlich.

Das fünftplatzierte Olten rückte dank eines 5:1-Auswärtssieges gegen die GCK Lions bis auf zwei Punkte an Rapperswil-Jona heran. Die Junglöwen verloren zum 13. Mal in Serie.

Im Kampf am Strich setzte sich Thurgau gegen die EVZ Academy 3:2 nach Verlängerung durch. Den entscheidenden Treffer schoss Eric Himelfarb in der 62. Minute. Der Kanadier hatte schon das 1:1 (24.) erzielt. Thurgau und das Farmteam des EVZ sind nun punktgleich, die Zentralschweizer haben aber eine Partie weniger ausgetragen und liegen deshalb weiterhin über dem Strich.

Resultate: Visp - La Chaux-de-Fonds 4:3 (2:2, 2:1, 0:0). Red Ice Martigny - Langenthal 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 0:0) n.P. Rapperswil-Jona Lakers - Biasca Ticino Rockets 0:4 (0:0, 0:3, 0:1). Hockey Thurgau - EVZ Academy 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) n.V. GCK Lions - Olten 1:5 (0:3, 0:1, 1:1). Ajoie - Winterthur 9:1 (3:0, 1:0, 5:1).

Rangliste: 1. Langenthal 87*. 2. La Chaux-de-Fonds 80*. 3. Red Ice Martigny 72*. 4. Rapperswil-Jona Lakers 71*. 5. Olten 69. 6. Ajoie 66. 7. Visp 53. 8. EVZ Academy 36. 9. Hockey Thurgau 36. 10. Winterthur 34. 11. GCK Lions 31. 12. Biasca Ticino Rockets 31.

* = in den Playoffs

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS