Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweiz soll mehr Ärztinnen und Ärzte ausbilden. Nach dem Nationalrat hat auch die Ständeratskommission einer Motion der CVP-Fraktion zugestimmt. Folgt der Ständerat seiner Kommission, muss der Bund zusammen mit den Kantonen eine Mindestzahl von Plätzen fürs Medizinstudium festlegen.

Die Bildungskommission des Ständerates (WBK) sprach sich einstimmig für die Motion aus, wie die Parlamentsdienste am Freitag mitteilten. Eine gleichlautende Motion hatte der Ständerat bereits früher gutgeheissen.

In den letzten zehn Jahren wurde die Zahl der medizinischen Studienplätze um 15 Prozent erhöht. Jährlich schliessen 800 Personen ein Medizinstudium ab. Das reicht jedoch nicht: Jedes Jahr kommen 1000 Mediziner aus dem Ausland in die Schweiz.

SDA-ATS