Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wil feiert einen 2:0-Heimsieg gegen Winterthur. Ivan Audino glänzt als Torschütze zum 1:0 und Vorbereiter zum 2:0 von Andelko Savic in der Nachspielzeit.

Der Sieg für Wil war glückhaft, da die Gäste in der zweiten Halbzeit deutlich den Ton angaben. Im November verhielt es sich noch umgekehrt. Wil war in Winterthur sogar die gesamte Spielzeit überlegen, verlor die Partie am Ende indes ebenfalls unverdient mit 0:2.

Bei Sieger Wil überzeugte noch vorab in der ersten Halbzeit Offensivspieler Sergio Cortelezzi. Der dreifache Torschütze in dieser Challenge-League-Saison verzeichnete gleich nach Spielbeginn (3.) seinen vierten Pfostenschuss in der laufenden Meisterschaft. Er bereitete auch das 1:0 von Audino (23.) vor. Dieser Treffer fiel nur zwei Minuten nach dem etwas nonchalant verschossenen Foulpenalty von Luca Radice auf der Gegenseite.

920 Zuschauer. - SR Piccolo. - Tore: 23. Audino 1:0. 92. Savic 2:0. - Bemerkungen: Pfosten: 3. Cortelezzi (Wil), 46. Duah (Winterthur). - Latte: 24. Hefti (Wil). - 21. Wil-Goalie Baumann hält Foulpenalty von Radice.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 20/50 (46:21). 2. Servette 19/39 (32:16). 3. Schaffhausen 20/36 (38:27). 4. Vaduz 20/30 (25:27). 5. Rapperswil-Jona 19/24 (24:25). 6. Aarau 19/21 (24:30). 7. Chiasso 20/21 (23:26). 8. Wil 21/18 (19:30). 9. Winterthur 21/16 (23:32). 10. Wohlen 19/14 (24:44).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS