Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Auffahrunfall im Morgenverkehr: Auf der Autobahn A2 in Emmenbrücke wurden bei einer Massenkollision fünf Personen verletzt. (Luzerner Polizei)

Luzerner Polizei

(sda-ats)

Vier verunfallte Autos und fünf verletzte Personen: Dies ist das Resultat einer Auffahrkollision, die sich am Donnerstagmorgen auf der Autobahn A2 in Emmenbrücke LU ereignet hat. Unter den Verletzten war ein neunjähriger Knabe.

Kurz nach 7.30 Uhr fuhren die betroffenen Lenker in Richtung Süden, als drei von ihnen jeweils dem Auto vor ihnen ins Heck fuhren, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Beim Unfall wurden fünf Personen leicht verletzt. Vier Personen, darunter ein Knabe, wurden durch den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Eine Person wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 35'000 Franken. Der Unfall im Morgenverkehr führte zu einem längeren Rückstau auf der Autobahn.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS