Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lausanne-Sport steht längst als Aufsteiger in die Super League fest, hat aber kurioserweise keines der vier Spiele gegen Neuchâtel Xamax gewonnen. Im letzten Duell setzte sich Xamax daheim 3:1 durch.

Die Entscheidung in diesem gefälligen Spiel der drittletzten Runde in der Challenge League fiel zu Beginn der zweiten Halbzeit, als Marco Delley sowie Charles-André Doudin mit seinem zehnten Saisontor auf 2:0 und 3:0 erhöhten - dies innerhalb von sechs Minuten. Der junge kongolesische Offensivspieler Chadrac Akolo hatte die Neuenburger nach 34 Minuten verdientermassen in Führung gebracht. Andi Zeqiri traf für die Waadtländer erst in der Nachspielzeit,

Neuchâtel Xamax ist die einzige Mannschaft der Challenge League, gegen die der souveräne Aufsteiger Lausanne um den früheren Internationalen Xavier Margairaz in dieser Saison nie gewinnen konnte. Vorgängig siegten die Neuenburger auf der Maladière 1:0 und auswärts 3:2, die dritte Partie in Lausanne brachte ein 1:1.

Neuchâtel Xamax - Lausanne-Sport 3:1 (1:0). - 3077 Zuschauer. - SR Pache. - Tore: 34. Akolo 1:0. 52. Delley 2:0. 57. Doudin 3:0. 92. Zeqiri 3:1.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 32/62. 2. Wil 32/50. 3. Neuchâtel Xamax 32/48. 4. Aarau 32/47. 5. Schaffhausen 32/44. 6. Winterthur 31/39. 7. Wohlen 33/36. 8. Chiasso 32/33. 9. Le Mont 32/32. 10. Biel 18/16.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS