Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Kloten dominiert Lausanne beim 4:0 ohne Probleme und überfordert den Aufsteiger phasenweise. Nach einem perfekten Start drosseln die Flyers das Tempo und ersparen den limitierten Gästen ein Debakel.
Für klare Verhältnisse hatten die Flyers bereits im ersten Drittel gesorgt. Matthias Bieber legte den überforderten Aufsteiger in Zusammenarbeit mit dem US-Stürmer Peter Mueller regelrecht lahm. Der WM-Finalist der letzten Saison profitierte von zwei Vorlagen des früheren NHL-Professionals und verschaffte den Zürchern bis zur 13. Minute einen 2:0-Vorteil.
Vom Fehlstart erholten sich die Romands nicht mehr. Kurz vor der ersten Pause löste Klotens Altmeister Marcel Jenni mit seinem "Shorthander" die schwedische Tor-Hymne "Den glider in" zum dritten Mal aus. Obschon die Flyers früh auf den Energiesparmodus setzten, beanspruchte sie vor 4995 Zuschauern die Schlusspointe: Verteidiger Du Bois überlistete den Lausanner (Ersatz-)Torhüter trotz ungünstigem Schusswinkel.
Der Überraschungs-Effekt des "LHC" ist inzwischen abgeklungen. Heinz Ehlers Equipe sackt immer mehr ins untere Mittelfeld der Tabelle ab. Die Euphorie (vier Siege in den ersten fünf Runden) flachte ebenso markant ab. Und der an sich überdurchschnittliche Keeper Cristobal Huet stemmte sich zuletzt vergeblich gegen die negative Trendwende - in Kloten wurde er nach 20 gar frühzeitig ersetzt.
Kloten Flyers - Lausanne 4:0 (3:0, 0:0, 1:0).
Kolping Arena. - 4595 Zuschauer. - SR Popovic/Prugger, Dumoulin/Mauron. - Tore: 9. Bieber (Mueller) 1:0. 13. Bieber (Romano Lemm, Mueller) 2:0. 18. Jenni (Ausschluss Stancescu!) 3:0. 45. Du Bois (Stancescu) 4:0. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kloten, 5mal 2 Minuten gegen Lausanne.
Kloten: Gerber; Blum, DuPont; Du Bois, Von Gunten; Vandermeer, Stoop; Frick, Randegger; Mueller, Romano Lemm, Bieber; Bodenmann, Liniger, Stancescu; Steinmann, Jenni, Schelling; Leone, Aurelio Lemm, Herren.
Lausanne: Huet (21. Bays); Gobbi, Leeger; Jannik Fischer, Lardi; Genazzi, Stalder; Reist, Eigenmann; Déruns, Hytönen, Bang; Setzinger, Genoway, Ulmann; Neuenschwander, Froidevaux, Antonietti; Bürki, Conz, Simon Fischer.
Bemerkungen: Kloten ohne Bühler, Santala, Högger (alle verletzt), Hoffmann (überzählig), Lausanne ohne Morant, Savary, Seydoux, Augsburger (alle verletzt), Primeau (überzählig).

SDA-ATS