Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Washington - Ausländische Banken sollen in den USA mit einer hohen Strafe belegt werden, wenn sie US-Steuerbetrüger decken.
Die oberste Steuerbehörde des Landes legte einen Vorschlag vor, wonach die Institute bis zu 30 Prozent ihrer Einnahmen aus der Verwaltung von US-Vermögen abführen müssen, wenn sie gegen ein neues Gesetz zur Weitergabe von Daten über US-Steuerzahler verstossen.
Den Vorgaben zufolge soll das Gesetz auch für bestimmte Hedgefonds und Finanzinvestoren gelten. Die meisten Versicherer sollten aber ausgenommen bleiben, heisst es in dem Entwurf, zu dem die Behörde nun das Anhörungsverfahren eingeleitet hat.
Die US-Regierung hat ihr Vorgehen gegen Steuerbetrüger verschärft und zuletzt in einem aufsehenerregenden Fall die Schweizer Grossbank UBS dazu gezwungen, die Daten von 4450 Kunden herauszugeben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS