Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Ausraster von Sion-Präsident Christian Constantin wird auf der ganzen Welt von Online-Portalen aufgegriffen.

Der Schweizer Fussball sorgt normalerweise nicht für globale Schlagzeilen. Der Angriff von Sion-Präsident Christian Constantin auf TV-Experte Rolf Fringer ging aber dank Facebook, Youtube und Twitter innert weniger Stunden rund um den Globus. Medienportale aus aller Welt nahmen das Thema auf und übernahmen auch das kompromittierende Video, das Constantin bei seiner Attacke auf Fringer zeigt.

Reaktionen aus Europa waren Constantin gewiss. Der österreichische Standard titelte: "Prügelposse erschüttert die Schweiz." Zahlreiche deutsche Medien nahmen die Geschichte ebenso auf wie die französische "L'Equipe" und die beiden spanischen Sport-Blätter "AS" und "Marca". Auch in England konnte sich der Sion-Präsident der Schlagzeilen sicher sein. "Der unglaubliche Moment, in welchem Sions Präsident den Kommentator attackiert", beschrieb die "Daily Mail" die Szene.

Doch auch ausserhalb Europas wurde über Constantin berichtet. Der amerikanische Sender ESPN schrieb: "Sion-Präsident schlägt ex- Schweizer Boss und klagt ihn auch noch wegen übler Nachrede an." Online-Portale aus Brasilien, Indien oder Ägypten berichteten ebenfalls über den 60-jährigen Walliser.

Kahn mit origineller Fotomontage

Originell war die Reaktion des ehemaligen deutschen Internationalen Oliver Kahn. Der langjährige Torhüter von Bayern München, der in seiner Aktivzeit auch als Hitzkopf bekannt war, bastelte ein Fotomontage, auf welcher er selbst Constantin in Kung-Fu-Manier in den Hintern tritt.

Die Karikaturisten von minipeople.ch schliesslich zeichneten Constantin, wie er zu Donald Trump sagt: "Hey Donald, könntest du nicht eine Riesen-Dummheit machen, damit man etwas weniger über meine spricht?"

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS