Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Los Angeles - Ein amerikanischer Bundesrichter hat den Ausschluss von bekennenden Homosexuellen aus den US-Streitkräften für verfassungswidrig erklärt. Diese Praxis verstosse gegen das Recht auf freie Meinungsäusserung und das Recht auf ein faires Verfahren.
Das erklärte der Richter in Kalifornien. Der Umgang mit Homosexuellen bei den US-Streitkräften wird durch ein Gesetz aus dem Jahr 1993 geregelt. Diese Regelung lässt Homosexuelle grundsätzlich zum Dienst in den Streitkräften zu, verpflichtet sie aber, ihre Orientierung geheim zu halten.
Seit Inkrafttreten dieser Regelung wurden mehr als 13'000 Armeeangehörige entlassen, weil ihre Homosexualität bekannt wurde. Die US-Regierung sucht derzeit nach Wegen, das Gesetz abzuschaffen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS