Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Mit dem Sieg des Aussenseiters David Veilleux beginnt die 65. Austragung des Critérium du Dauphiné. Der 25-jährige Kanadier gewinnt die Start-Etappe mit Start und Ziel in Champéry im Unterwallis.
Erstmals überhaupt begann der Dauphiné in der Schweiz. Das Teilstück führte zwar nach dem Start in Champéry grösstenteils über französischen Boden bis fast ans Südufer des Genfersees, danach aber wieder zurück in die Walliser Gemeinde.
Zum Auftakt allerdings traten die Cracks noch nicht gross in Erscheinung. Dies nützte David Veilleux aus der französischen Equipe Europcar zum Sieg. Der Kanadier war schon nach drei Kilometern ausgerissen, zusammen mit drei Fluchtkollegen, die er am Col du Corbier knapp 50 km vor dem Ziel stehen liess. Veilleux wurde auch vom Feld nicht mehr eingeholt, womit er seinen bisher bedeutendsten Erfolg feierte.
Fahrer aus nicht weniger 33 verschiedenen Nationen nehmen am Dauphiné teil. Einen Schweizer allerdings sucht man im Teilnehmerfeld vergeblich.
65. Critérium du Dauphiné (World Tour). 1. Etappe, Champéry - Champéry (121 km): 1. David Veilleux (Ka) 3:17:35. 2. Gianni Meersman (Be) 1:56 zurück. 3. Tom Jelte Slagter (Ho) 1:57. 4. Richie Porte (Au). 5. Christopher Froome (Gb). 6. Angel Madrazo (Sp). Ferner: 8. Alejandro Valverde (Sp). 11. Alberto Contador (Sp), alle gleiche Zeit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS