Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Luzern muss zum Auftakt der Vorbereitung auf die neue Super-League-Saison auf Stürmer Tomi Juric verzichten. Der Australier reist mit dem Nationalteam an den Confederations Cup nach Russland.

Juric hat als einziger Spieler aus der Super League ein Aufgebot für den Confederations Cup (17. Juni bis 2. Juli) in Russland erhalten. Der Stürmer trifft am Vorbereitungsturnier für die WM-Endrunde 2018 mit Australien in der Gruppe B zunächst auf Weltmeister Deutschland (19. Juni), drei Tage später auf Afrikameister Kamerun und zum Schluss auf Chile, den Sieger der Copa America.

Zurzeit bestreitet Juric mit Australien die dritte Phase der WM-Qualifikation. Auf dem Weg zum wichtigen 3:2-Heimsieg gegen Saudi-Arabien erzielte Juric am Donnerstag die Tore zum 1:0 und 2:1. Damit schloss Australien in der Tabelle zum punktgleichen Saudi-Arabien auf Platz 2 auf. Nur die ersten zwei der Gruppe qualifizieren sich direkt für die WM-Endrunde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS