Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Mark Streit und die New York Islanders gelingt in den NHL-Playoffs ein Überraschungscoup. Die Aussenseiter gleichen durch ein 4:3 bei den Pittsburgh Penguins die Serie auf 1:1 aus.
Verdorben haben Streit und Co. damit die Rückkehr von Sidney Crosby. Der Superstar der "Pens" kehrte nach 13 Spielen Absenz ins Team zurück und führte sich mit zwei Toren nahtlos ins Ensemble ein. Pittsburgh führte noch 3:1, ehe die Islanders Moral bewiesen und dreimal trafen. Mark Streit liess sich seine Playoff-Assists 1 und 2 notieren.
Abgerundet wurde der positive Schweizer Abend durch den 3:1-Heimsieg der Montreal Canadiens gegen die Ottawa Senators, ebenfalls gleichbedeutend mit dem Ausgleich in der Serie. Rafael Diaz stand bei den Canadiens fast 23 Minuten auf dem Eiszeit, Yannick Weber und Goalie Robert Mayer schafften es hingegen nicht aufs Matchblatt.
National Hockey League (NHL). Playoff-Achtelfinals (best of 7). Freitag. Eastern Conference: Pittsburgh Penguins (1. nach der Qualifikation) - New York Islanders (8./mit Streit, 2 Assists) 3:4; Stand 1:1. Montreal Canadiens (2./mit Diaz, ohne Weber, Mayer) - Ottawa Senators 3:1; Stand 1:1. - Western Conference: Chicago Blackhawks (1.) - Minnesota Wild (8.) 5:2; Stand 2:0. Vancouver Canucks (3.) - San Jose Sharks (6.) 2:3 n.v.; Stand 0:2.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS