Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Hohe Auszeichnungen für Opernsänger José Carreras und Schauspieler Robert De Niro: Sie werden beim Weltwirtschaftsforum (WEF) am Mittwoch in Davos, dem Treffen von über 2500 Spitzenkräften aus Politik und Wirtschaft, für ihren "kreativen Einsatz auf die Herausforderungen der Welt" geehrt.

Das bestätigte die Organisation am Montag. Sie erhalten zusammen mit dem indischen Sänger und Komponisten A. R. Rahman den Kristallpreis des Forums, das bis zum Sonntag stattfindet. Zu den früheren Gewinnern gehören Filmschauspieler Michael Douglas, der Schriftsteller Umberto Eco, der Pianist Lang Lang und der Geiger Lord Menuhin.

Der in Spanien geborene Carreras, dessen Repertoire etwa 60 Opern und über 600 Stücke umfasst, steht seit 1988 der José Carreras Internationalen Leukämie Stiftung vor. Er hatte sie in Barcelona gegründet, und sie arbeitet mittlerweile auch mit Zweigstellen in den USA, Deutschland und der Schweiz. Diese Stiftung sei derzeit für Carreras eines der höchsten und wichtigsten Ziele, schreibt das WEF.

Der zweifache Oscarpreisträger Robert De Niro ist Mitbegründer des Tribeca Film Festivals, das nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York gegründet wurde. Bisher kamen mehr als drei Millionen Zuschauer. Mit rund 600 Millionen Dollar soll die Region davon profitiert haben.

Die Filmmusik von "Slumdog Millionär", der 2009 acht von zehn Oscar-Nominierungen gewann, stammt von A. R. Rahman. Er hat zahlreiche weitere Auszeichnungen bekommen. Die Organisatoren in Davos würdigen aber besonders die "A R Rahman Stiftung", die armen und unterprivilegierten Kindern hilft.

Rahman ist ausserdem Botschafter für die Milleniumsziele der Vereinten Nationen, mit denen etwa Hunger und Krankheiten in der Dritten Welt bis 2015 halbiert werden sollen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS