Trotz eines Ausweichmanövers ist am Samstagmorgen in Oberägeri ZG ein Auto in das Heck eines anderen Fahrzeugs geprallt. Das Unfallauto kam dabei von der Strasse ab und überschlug sich. Verletzt wurde niemand.

Der 28-jährige Unfallverursacher bemerkte ein nach links abbiegendes Fahrzeug zu spät, wie die Zuger Polizei mitteilte. Nach dem Aufprall überschlug sich das Auto und kam unweit des Seeufers auf dem Dach zum Stillstand. Der Sachschaden an den beiden Autos beträgt rund 70'000 Franken.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.