Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Reiden LU - Die Delegierten der Auto-Partei haben am Samstag im luzernischen Reiden die Ja-Parole zur Revision der Arbeitslosenversicherung (ALV) beschlossen. Die Vorlage, die am 26. September zur Abstimmung kommt, sei gut schweizerisch ausgewogen, befanden sie.
Die Erhöhung des Beitragsatzes treffe alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die Kürzungen der Bezugsdauer, die Erhöhung der Wartezeit nach Studium oder Arbeitslehre und der Wegfall der Versicherung von arbeitsmarktlichen Massnahmen könnten getrost als sozialverträglich bezeichnet werden, heisst es in einer Medienmitteilung der Partei vom Sonntag.
Auch für den folgenden Abstimmungstermin vom 28. November fassten die Delegierten der Auto-Partei bereits ihre Parolen: Die Ausschaffungsinitiative der SVP empfehlen sie zur Annahme, den Gegenvorschlag dazu sowie die SP-Steuergerechtigkeitsinitiative lehnen sie ab.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS