Navigation

Auto rast wegen kaputten Bremsen in Einfamilienhaus - Verletzte

Dieser Inhalt wurde am 29. November 2009 - 20:06 publiziert
(Keystone-SDA)

Röschenz BL - Wegen kaputten Bremsen ist ein Auto in ein Einfamilienhaus in Röschenz BL gerast. Der 72-jährige Fahrer und seine 61-jährige Begleiterin erlitten mittelschwere Verletzungen. Das Auto war praktisch neu. Es wird nun untersucht.
Nach ersten Erkenntnissen versagten die Bremsen auf abfallender Strasse, wie die Baselbieter Polizei mitteilte. Das Auto beschleundigte immer mehr und fuhr zuerst ungebremst in einen Stromkasten und in einen Strommasten. Schliesslich raste das Auto nach rund 500 Metern in eine Metall-Treppe eines Einfamilienhauses.
Der Fahrer und die Beifahrerin mussten ins Spital gebracht werden. Das Haus wurde beschädigt, Strommasten und Stromkasten komplett zerstört. Der gesamte Schaden beläuft sich auf rund 60'000 Franken. Der Verkehr musste vorübergehend lokal umgeleitet werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?