Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fast bis zur Aare gerollt: Die Berner Berufsfeuerwehr konnte das Auto, welches in der Berner Altstadt einen Hang hinuntergefahren war, bereits wieder bergen.

Kantonspolizei Bern

(sda-ats)

Ein Auto ist am Montagvormittag mitten in der Stadt Bern ins Rollen geraten und einen Abhang hinuntergefahren. Zwei der vier Insassen wurden dabei verletzt.

Der mutmassliche Lenker sowie eine Frau wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte. Zwei Männer blieben unverletzt. Bei den Insassen handelt es sich um französische Staatsangehörige, wie es bei der Polizei-Medienstelle auf Anfrage hiess.

Das Auto geriet nach ersten Erkenntnissen der Polizei bei der Einmündung zwischen Schüttestrasse und Langmauerweg in der Berner Altstadt über die Böschung, durchschlug ein Geländer, rollte zirka 60 Meter durch dichtes Gebüsch den Abhang hinunter und kam schliesslich zum Stillstand. Wieso das Auto ins Rollen kam, wird untersucht.

Das Fahrzeug konnte von der Berner Berufsfeuerwehr mit einer Seilwinde und einem Kran aus dem unwegsamen Gelände geborgen werden. Der Langmauerweg war deswegen während mehreren Stunden gesperrt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS