Navigation

Autobahnbaustelle in Luzern verursacht kilometerlangen Stau

Dieser Inhalt wurde am 28. Mai 2011 - 13:37 publiziert
(Keystone-SDA)

Die Verkehrslawine Richtung Süden vor Auffahrt und Pfingsten hat am Samstag eingesetzt. Als Nadelöhr erwies sich für einmal nicht die Einfahrt in den Gotthardstrassen-Tunnel in Göschenen UR, sondern die Autobahnbaustelle in Luzern.

Wegen der Sanierung des Reussport- und des Sonnenbergtunnels in Luzern und der damit verbundenen Einschränkung der Fahrbahnen, kam es ab Samstagmorgen auf der A2 zu einem Rückstau von 10 Kilometern. Das Stauende befand sich nach Angaben der Verkehrsdienste bei der Raststätte Neuenkirch LU. Der Zeitverlust betrug 50 Minuten.

Das hohe Verkehrsaufkommen führte im Verlaufe des Tages auch beidseits des Gotthardstrassentunnels für Verkehrsbehinderungen. Nennenswerte Staus von mehreren Kilometern Länge wurden aber bis Samstagmittag nicht verzeichnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen