Alle News in Kürze

Sir Timothy John "Tim" Berners-Lee erhält am 2. Mai 2017 den zweiten Axel Springer Award. Er gilt als Erfinder des World Wide Web. (Archiv)

Keystone/ANTHONY ANEX

(sda-ats)

Den ersten Axel Springer Award erhielt vor einem Jahr noch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg. Bei der zweiten Preisrunde setzt Europas grösster Verlag ein entgegengesetztes Zeichen und ehrt den Facebook-Kritiker Sir Timothy Berners-Lee.

Der 61-jährige britische Physiker und Informatiker Sir Timothy Berners-Lee gilt als Erfinder des World Wide Web. Er entwickelte unter anderem die Hypertext Markup Language (HTML), ohne die es das Web in seiner heutigen Form nicht gäbe.

Berners-Lee ist Professor am Massachusetts Institute of Technology (MIT) und auch an der Universität Oxford, ausserdem Vorstand der World Wide Web Foundation. Vor fast 30 Jahren verfasste er am Kernforschungszentrum CERN seine Pläne für ein globales System, in dem Hypertext-Information geteilt werden kann.

"Seine Herausforderung war, Grenzen zu überwinden und Menschen mit einander zu verbinden", so der Vorstandsvorsitzende der Axel Springer SE, Mathias Döpfner. Berners-Lee habe mit seiner Lösung dafür gleichzeitig die Grundlagen für eine radikale Veränderung der Welt gelegt. Die Auszeichnung wird am 2. Mai in Berlin verliehen, wie die Axel Springer SE am Montag weiter mitteilte.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze