Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Timea Bacsinszky trifft bei der Ladies Championship in Gstaad in der 1. Runde auf Eugenie Bouchard.

Die in den letzten Monaten von Verletzungen geplagte Waadtländerin spielte und gewann 2016 zweimal gegen die 24-jährige Kanadierin, die 2014 im Wimbledon-Final stand. Derzeit sind weder Bacsinszky (WTA 314) noch Bouchard (WTA 188) so gut klassiert, wie es ihrem Renommee entsprechen würde.

Die im Juniorinnen-Final von Wimbledon unterlegene Leonie Küng (WTA 417) bestreitet ihren ersten Match auf der WTA-Tour gegen die als Nummer 2 gesetzte Schwedin Johanna Larsson (WTA 58). Dank einer Wildcard ist die 17-Jährige beim Sandturnier von Gstaad dabei. Die zweite eingeladene Schweizerin, Patty Schnyder, trifft zum Auftakt genauso wie Jil Teichmann (WTA 182) auf eine Qualifikantin.

Viktorija Golubic, Turniersiegerin von 2016, spielt zum Auftakt gegen die Deutsche Antonia Lottner (WTA 128), gegen die sie im letzten Jahr in der 1. Runde unterlag. Auch Stefanie Vögele misst sich zunächst mit einer Deutschen, der 23-jährigen Hamburgerin Tamara Korpatsch (WTA 143).

Ein Duell zweier ehemaliger Grand-Slam-Siegerinnen brachte die Auslosung auch noch hervor. Die 38-jährige Italienerin Francesca Schiavone (WTA 297) fordert die vier Jahre jüngere Australierin Samantha Stosur (WTA 86), die 2011 das US Open gewann. Schiavone siegte 2010 beim French Open - im Final gegen Stosur.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS