Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Bacsinszkys harter Kampf wurde belohnt

Timea Bacsinszky setzt ihre Siegesserie in Mexiko auch in Monterrey fort. Die Lausannerin bezwingt in der ersten Runde Yanina Wickmayer nach hartem Kampf 7:6 (10:8), 3:6, 6:4.

Timea Bacsinszky (WTA 31) konnte sich einen lauten Freudenschrei nicht verkneifen, als sie nach knapp zweieinhalb Stunden Spielzeit ihren ersten Matchball gegen die Belgierin Wickmayer (WTA 91)mit einem Aufschlagwinner verwertete. Ihr letztes Servicegame brachte Bacsinszky ohne Probleme und zu Null durch, nachdem sie während der ganzen Partie enorme Mühe mit ihrem Aufschlag bekundete hatte. Insgesamt je elf Breaks kassierten die beiden Widersacherinnen, Bacsinszky unterliefen insgesamt zehn Doppelfehler, nach eigenen zweiten Aufschlägen gewann sie nur 30 Prozent der Ballwechsel.

Bacsinszky kämpfte aber vorzüglich und stellte einmal mehr unter Beweis, dass sie auch bei schwierigen Bedingungen und ohne ihre beste Leistung abzurufen, eine Partie gewinnen kann. Den ersten Satz entschied die 25-Jährige mit 10:8 im Tiebreak für sich, nachdem sie zwei Satzbälle abgewehrt hatte. Im dritten Durchgang fiel die Entscheidung im fünften Game, als Bacsinszky das letzte Break der Partie gelang und auf 3:2 erhöhte. Für die Romande war es im sechsten Duell mit der gleichaltrigen Belgierin der vierte Sieg.

Mit dem sechsten Erfolg de suite baute Bacsinszky ihre Siegesserie in Mexiko weiter aus, nachdem sie vergangene Woche das Turnier in Acapulco gewonnen hatte. In der 2. Runde von Monterrey trifft Bacsinszky auf die Ukrainerin Lesia Zurenko (WTA 85). Bereits in der vergangenen Woche waren die gleichaltrigen Bacsinszky und Zurenko aufeinander getroffen, die Schweizerin entschied das Duell mit 6:2, 7:6 für sich.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.