Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sven Bärtschi ist der Mann der Stunde bei den Vancouver Canucks. Der Schweizer Stürmer trifft beim 3:0 gegen die Arizona Coyotes erneut.

Mit zwei Treffern hatte Bärtschi vor zwei Tagen Vancouver gegen Colorado zum Sieg geführt, und auch gegen Arizona ebnete der Langenthaler dem Heimteam den Weg zum Erfolg. In der 10. Minute antizipierte Bärtschi einen Pass von Arizonas Verteidiger Kevin Connauton und traf zum Führungstreffer für die Canucks.

Für Bärtschi, der am Ende eine Plus-2-Bilanz aufwies, war es der vierte Treffer in den letzten drei Spielen und der elfte der Saison. Brandon Sutter und Bor Horvat erhöhten im Schlussdrittel auf 3:0, womit Vancouver zum fünften Sieg in Folge kam. Luca Sbisa stand knapp 20 Minuten für die Canucks im Einsatz.

Weniger Erfolg war Denis Malgin mit den Florida Panthers beim 1:4 gegen die Winnipeg Jets beschieden. Patrik Laine, der 18-jährige finnische Rookie, erzielte für die Jets ein Tor und einen Assist und legte damit im Rookie-Vergleich mit Auston Matthews von den Toronto Maple Leafs wieder vor. Laine hält nun bei 21 Toren und 15 Assists.

Die Philadelphia Flyers ohne den nach wie vor verletzten Mark Streit unterlagen den New York Rangers 2:5.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS