Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Kein Schweizer Sieg in der Nacht auf Donnerstag in der NHL: Sven Bärtschi verliert mit Calgary das kanadische Duell gegen Toronto 2:4, Yannick Weber mit Vancouver gegen Detroit 1:2.
Calgary biss sich an Torontos Keeper Jonathan Bernier die Zähne aus. Der 25-jährige Kanadier, der vor dieser Saison bei den Los Angeles Kings eine untergeordnete Rolle gespielt hatte, wehrte 41 Schüsse ab. "Bernier hat uns den Sieg gestohlen", urteilte Bob Hartley, der auf die vergangene Saison hin von den ZSC Lions zu den Calgary Flames gewechselt hatte. Das Schussverhältnis von 43:26 zugunsten seiner Mannschaft unterstreicht die Aussage. Dreimal schoss auch Sven Bärtschi erfolglos auf das Tor von Bernier; er verliess das Eis mit einer Minus-1-Bilanz.
Yannick Weber kam für die Vancouver Canucks 193 Sekunden zum Einsatz, zeigte in dieser kurzen Zeit aber vollen Einsatz. Mit drei Checks war er in dieser Wertung führend.
National Hockey League (NHL). Mittwoch: Pittsburgh Penguins - Boston Bruins 3:2. Calgary Flames (mit Bärtschi) - Toronto Maple Leafs 2:4. Vancouver Canucks (mit Weber) - Detroit Red Wings 1:2. Los Angeles Kings - San Jose Sharks 4:3 n.V.

SDA-ATS