Navigation

Bahnverbindung über Albula und Bernina bis Samstag unterbrochen

Dieser Inhalt wurde am 25. Dezember 2009 - 09:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Bern - Wegen Lawinengefahr sind am Weihnachtsmorgen im Engadin mehrere Strecken der Rhätischen Bahn (RhB) unterbrochen. Bis voraussichtlich 13.00 Uhr fahren keine Züge zwischen Bergün und Samedan sowie zwischen Pontresina und Poschiavo.
Laut einer Bahnverkehrsinformation der SBB fallen die Züge Chur - St. Moritz zwischen Bergün und Samedan aus. Reisende von Chur/Zürich ins Engadin oder umgekehrt reisen via Landquart - Klosters - Vereina. Die Züge St. Moritz - Tirano (I) fallen zwischen Pontresina und Poschiavo aus.
Im Oberengadin, den Bündner Südtälern und weiteren Teilen des Kantons Graubünden sowie in den Tessiner Alpen herrscht laut dem Schnee- und Lawinenforschungsinstitut (SLF) in Davos grosse Lawinengefahr. Dies entspricht der zweithöchsten Warnstufe. Im übrigen Alpenraum ist die Lawinengefahr erheblich oder mässig.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?