Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Baum ist am Freitagmorgen um 8.35 Uhr zwischen Genf und Chambésy GE auf die Fahrleitung der SBB-Linie gestürzt. Der Bahnverkehr Genf-Lausanne war während über einer Stunde komplett unterbrochen. Ab 9.55 Uhr rollten die Züge teilweise wieder. Der Fernverkehr blieb bis 16 Uhr unterbrochen.

Betroffen waren die Intercity-Züge von Genf nach St. Gallen via Bern sowie die Schnellzüge Genf-Luzern. Die Passagiere dieser Züge mussten via Biel reisen. Im Regionalverkehr fuhren zwischen Genf und Creux-de-Genthod GE Bahnersatzbusse.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS