Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der deutsche Newcomer und Singer-Songwriter Joris eröffnet die Baloise Session in Basel.

Keystone/GEORGIOS KEFALAS

(sda-ats)

Am heutigen Freitagabend ist in Basel der Startschuss zur 31. Baloise Session gefallen. Eröffnet wurde das Musikfestival von der schottischen Soul-Sängerin Emeli Sandé und dem deutschen Newcomer Joris.

Bis zum 8. November werden ausserdem US-Jazzsängerin Norah Jones, der norwegische Musiker Sivert Høyem, US-Countrysänger Kenny Rogers oder Beach-Boys-Legende Brian Wilson auf der Bühne stehen. Der Aargauer Soulsänger Seven, das Duo Boy und der Luzerner Singer-Songwriter Damian Lynn bringen heimatliche Atmosphäre nach Basel.

Im Weiteren stehen Hitparadenstürmer und Sommerhit-Lieferant Alvaro Soler, die britische Sängerin Laura Mvula, die Indieband Kaiser Chiefs, "Surferboy" Donovan Frankenreiter sowie die Jazzstars Marcus Miller und Stacey Kent auf dem Programm. Den Abschlussabend bestreiten am 8. November die deutsche Pop-Rock-Band Silbermond und der US-Amerikaner Max Jury.

Das Festival steht in diesem Jahr auch im Zeichen seines verstorbenen Gründers Matthias Müller. Er war am 1. Juli nach schwerer Krankheit im Alter von 51 Jahren verstorben. Er hatte das Musikfestival 1985 gegründet. Im Verlaufe der Jahre erlangte der Event mit den Auftritten zahlreicher Weltstars nationale und internationale Bedeutung.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS