Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Volleyball - Volero Zürich engagiert mit Dragutin Baltic einen alten Bekannten als Headcoach. Mit dem Meistertrainer der vergangenen Saison will der Klub mindestens die Playoffs der Champions League erreichen.
Baltic folgt auf Jan Lindenmair, der Mitte Oktober kurz vor Meisterschaftsbeginn auf Geheiss des Präsidenten Stav Jacobi die Position von Cheftrainer Jan de Brandt interimistisch übernommen hat. Der Deutsche steht dem Klub weiterhin zur Verfügung und wird Baltic tatkräftig unterstützen.
Nach den zuletzt mässigen Resultaten strebt die Klubführung unter Baltic doch noch ein Weiterkommen in der Champions League an und will zudem die Vormachtstellung im Schweizer Volleyball untermauern. Der 49-jährige Slowene war bereits in der Vorsaison bei Volero tätig, nachdem er das Amt kurzfristig von Svetlana Ilic, die damals noch vor dem Saisonstart zu Dinamo Moskau gewechselt war, übernommen hatte.

SDA-ATS