Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ihr Einsatz in Konfliktgebieten hat 111 Friedenshüter und Zivilisten im Dienst der Vereinten Nationen seit 2012 das Leben gekostet. UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon betrauerte ihren Tod am Mittwoch in New York bei einer Feier zum internationalen Jahrestag der Friedenshüter.

Laut Ban sind in den vergangenen 65 Jahren weltweit 3100 Soldaten bei UNO-Missionen gestorben. Die Vereinten Nationen setzen derzeit 111'000 Militärs und Zivilpolizisten in Konflikten und in Krisengebieten in 116 Ländern ein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS